Verfasst von: Reiner Dung | Juli 22, 2012

Der HonigMann sagt was man nicht sagen soll

Der HonigMann sagt, was man nicht hören soll.

Der HonigMann sagt, das was Andere verschweigen.

Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören sollen.

„Die Wahrheit zuzeiten des Universalbetruges zu sprechen ist eine revolutionäre Tat“

Die Poesie der Patrioten

„Mich ergeben! Auf Gnad und Ungnad! Mit wem redet Ihr! Bin ich ein Räuber! Sag deinem Hauptmann: Vor Ihro Kaiserliche Majestät hab ich, wie immer, schuldigen Respekt. Er aber, sag’s ihm, er kann mich im Arsche lecken!“

Johann Wolfgang von Goethe – 1773 Götz von Berlichingen

“Wenn kein Mensch mehr die Wahrheit suchen und verbreiten wird, dann verkommt alles Bestehende auf der Erde, denn nur in der Wahrheit sind Gerechtigkeit, Frieden und Leben!” Friedrich von Schiller 1759 – 1805

Vor langer Zeit fragte der neue chinesische Kaiser den weisen Konfuzius, was er tun solle,um sein Reich gut zu regieren.

Konfuzius antwortete:

„Ich würde eine ehrenwerte Sprache benutzen. Ich würde die Dinge bei ihrem richtigen Namen nennen … Wenn wir die Dinge nicht bei ihrem konkreten Namen nennen, dann bedeuten Worte nichts mehr. Wenn Wörter nicht die Realität widerspiegeln, dann ist das, was wir sagen, nicht das was gemeint ist. Wenn aber das, was wir sagen, nicht das ist, was gemeint ist, können wir nicht klar denken und nichts kann erreicht werden. Nur wenn wir die Dinge bei ihrem richtigen Namen nennen, ist es möglich, wahrhaftig und ehrlich über die Dinge zu sprechen.“

NWO: Tyrannei à la George Orwell

In George Orwells Buch, “1984”, sind Behörden rege damit beschäftigt, grosse Mengen politisch unkorrekter Worte aus der Sprache zu löschen – und denken, dass die Menschen sich mit verbotenen Gedanken nicht befassen, wenn es keine Wörter dafür gebe. In New York bannen nun verrückte Unterrichts-Bürokraten Hinweise auf “Dinosaurier”, “Geburtstag”, “Halloween” und Dutzende anderer Themen in Prüfungen in der Stadt- um  um der politischen Korrektheit willen niemanden zu verletzen. Indem sie das tun, machen sie es ja eben unmöglich, sich mit den Themen auseinanderzusetzen – was beabsichtigt ist. Im Westen sind die Menschen nun weitgehend überwacht wie in “1984″.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/05/15/nwo-tyrannei-a-la-george-orwell

InfoPortal für die Menschen.

„Falls Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“  George Orwell

1984 – Der komplette Film

Veröffentlicht am 03.07.2012 von ZIONISTSAREASSFUCKER

Regie: Michael Radford

1984 ist eine Verfilmung der gleichnamigen Dystopie von George Orwell. Sie wurde im Orwell-Jahr 1984 von Michael Radford gedreht. Diese Filmversion wurde für ihre Vorlagentreue gelobt (die auch auf Orwells Erben zurückging, die mit der freieren Filmversion von 1956 nicht einverstanden waren).   Man drehte diese fünfte Verfilmung mit Bedacht im von Orwell beschriebenen Jahr 1984, sogar an im Roman beschriebenen Originalschauplätzen in London und in der im Roman beschriebenen Zeit von April bis Juni.

1984 – Nineteen Eighty-Four

„Freiheit ist die Freiheit zu sagen, dass zwei plus zwei vier ist. Wenn das gewährt ist, folgt alles weitere.“

„Krieg ist Frieden; Freiheit ist Sklaverei; Unwissenheit ist Stärke“

„Wenn Sie ein Bild von der Zukunft haben wollen, so stellen Sie sich einen Stiefel vor, der auf ein Gesicht tritt. Unaufhörlich.“ 

 „Wie kann eine Minderheit von einem Recht haben“ [und] „wie können Millionen im Unrecht sein.“

Der Film am Sonntag – Aufstand der Tiere – Farm der Tiere

Passiert nicht derzeit ähnliches in dem heutigen Weltgeschehen, oder sehen es die Menschen immer noch nicht ein!?

Das Farmgesetz lautet:

  1. Alles was auf zwei Beinen geht, ist ein Feind.
  2. Alles was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund.
  3. Kein Tier soll Kleider tragen.
  4. Kein Tier soll in einem Bett schlafen.
  5. Kein Tier soll Alkohol trinken.
  6. Kein Tier soll ein anderes Tier töten.
  7. Alle Tiere sind gleich.

Aber dann werden einige gleicher…..

Die Dicksten sind immer noch die Genossen “Schweine” und benehmen sich auch so, mit der Hoffnung verbunden, daß sie doch noch die NEUE WELTORDNUNG übernehmen/darstellen können.

Aber alle Versuche der sog. “Eliten” werden scheitern, wie in dem Film, auch wenn der evtl. im Ursprung etwas anderes aussagen sollte.

http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/08/07/der-film-am-sonntag-%E2%80%93-aufstand-der-tiere-farm-der-tiere-1954/

Farm der Tiere – Animal Farm
„Alle Tiere sind gleich. Aber manche sind gleicher als die anderen.“

Dichter und Denker hier sind einige Werke zu finden.
http://www.wissen-im-netz.info/literatur/index.htm
Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: