Verfasst von: Reiner Dung | Juli 21, 2012

Das WeltFinanzSystem versklavt die Menschen

„Wer glaubt, eine Bank hätte das Geld, daß sie als Kredit vergibt, täuscht sich gewaltig. Die Bank hat vom Staat das Recht erhalten, Geld aus dem Nichts zu erschaffen, quasi mit der rechten Maustaste. Die Zinsen allerdings, die sie kassiert, die sind echt. Du musstest dafür hart arbeiten. Zahlst Du immer diszipliniert deine Zinsen, kannst Du soviel Luftgeld haben, wie Du willst.  Brauchst Du eine Kreditkarte? Dann zeige, dass Du Zinsen zahlen kannst. Zuckst Du mit den Zinsen rum, dann lässt die Bank den Kredit sterben und Du bekommst auch keinen Neuen mehr. Und für die angeblichen Schulden (Luftgeld) die Du hast, kassiert die Bank jetzt dein Haus und dein Auto. Die allerdings waren auch wieder echt. Sei ein disziplinierter Zinszahler und du kannst von Luftgeld wunderbar leben. Die schmeißen dir das Luftgeld sogar hinterher. Denn wie gesagt, es ist ja nichts, was sie dir hinterherschmeißen, deine Zinsen allerdings, die sind echt. Und nur um die Zinsen geht es.“

The International – Zitat

Wexler: Sie wissen gar nichts über mich. Ich war lange vor dem Mauerfall verloren. Ich war einst dazu bestimmt, ebenso jemand zu werden wie Sie. Aufrichtig, zielstrebig, ein Mensch mit einer Aufgabe. Aber Charakter lässt sich leichter wahren als wiederfinden. Wir haben keine Kontrolle über das, was das Leben mit uns macht. Die Dinge geschehen, ehe man um sie weiß und sobald sie geschehen sind, zwingen sie einen, andere Dinge zu tun, bis man am Ende jemand geworden ist, der man nie sein wollte. – Salinger: Nein. Wir können alle frei entscheiden und Sie haben sich entschieden. Manchmal findet man sein Schicksal auf Wegen, auf denen man dachte, ihm zu entgehen. Skarssen und diese Bank sollen sich für ihre Taten verantworten und ihre gerechte Strafe erhalten. Sie können mir dabei helfen. – Wexler: Gerechtigkeit? Das ist nicht möglich. – Salinger: Warum? – Wexler: Ganz einfach, Agent Salinger. Weil Ihre Idee von Gerechtigkeit eine Illusion ist. Verstehen Sie nicht, dass das System, dem Sie dienen, niemals zulassen wird, dass der Bank oder Skarssen irgendwas passiert? Im Gegenteil. Das System garantiert der IBBC Sicherheit. Weil alle Welt darin verwickelt ist. – Salinger: Was meinen Sie mit „alle Welt“? – Wexler: Hisbollah. CIA. Kolumbianische Drogenkartelle. Die russische Mafia. Die Regierungen von Deutschland, dem Iran, China. Ihre Regierung. Jeder Weltkonzern. Alle. Sie alle sind auf Banken angewiesen wie die IBBC. So dass sie sich in schwarzen und in grauen Gefilden betätigen können. Und darum wurden Ihre investigativen Bemühungen entweder ignoriert oder unterminiert. Und uns wird man eher heimlich, still und leise beseitigen, bevor eine Klage gegen diese Bank jemals einen Gerichtssaal erreicht. – Salinger: Und was sollen wir jetzt dagegen unternehmen? Sollen wir jetzt einfach aufgeben und akzeptieren, dass das der Lauf der Welt ist? Ich werd‘ das nicht machen. Ich glaube nach wie vor, ich weiß, dass es einen Weg gibt, diese Bank zur Strecke zu bringen. Und Sie werden mir dabei helfen. – Wexler: Ihnen ist eins klar: Wenn Sie der IBBC wirklich das Handwerk legen wollen, wird Ihnen das innerhalb der Grenzen Ihres Rechtssystems nicht gelingen. Dazu müssen Sie sie überschreiten. Und sobald Sie das tun, wird es in jedem Fall Kollateralschäden geben. Ja. Soll man zum Wohle der Allgemeinheit seine Ideale wirklich opfern? Eine schwierige Entscheidung, die ich nur zu gut verstehe. Aber wie haben Sie so schön gesagt: Manchmal findet man sein Schicksal auf Wegen, auf denen man dachte, ihm zu entgehen.

Showdown: Salinger und Skarssen über den Dächern von Istanbul

Skarssen: Sie haben nicht die Befugnis, mich zu verhaften. – Salinger: Wer hat hier was von verhaften gesagt? – Skarssen: Was wollen Sie? – Salinger: Ich will verdammt nochmal Gerechtigkeit. – Skarssen: Warten, warten Sie. Wenn Sie mich jetzt hier erschießen, ändert sich gar nichts. Es werden Hunderte von Bankern folgen, die mich ersetzen. Es geht alles so weiter wie bisher. Sie würden dadurch nur eins erreichen: Sie stillen Ihre eigene Mordlust. Und das wissen Sie auch. ganzer Artikel bei:  http://www.michaelkleinschmidt.de/film/kino/2009/the-international/index.htm

Das Weltfinanzsystem in 15 Minuten erklärt

Geschrieben von krisenfrei  18/07/2012

Jeden Tag werden im Staatsfernsehen “ARD” pünktlich zur Hauptsendezeit in der “Tagesschau” von 20:00 Uhr bis 20:15 Uhr Lügengeschichten unter’s Volk verbreitet. Besser kann die Beeinflussung der Massen gar nicht funktionieren. Wer zudem auch noch regelmäßig “BLÖD” liest, ist, was diese Information der Meinungsbildung anbetrifft, bestens informiert.

Am Tag darauf wird dann am Arbeitsplatz, in der Kantine, in der Mensa oder sonstwo über die Nachrichten des vorherigen Tages heiß diskutiert. Massenpsychologie in Perfektion. Der Masse wird das vermittelt, was sie glauben soll. Was das Volk nicht erfahren soll, wird bewußt nicht in den Mainstream-Medien verbreitet.

So z.B., wie das Weltfinanzsystem funktioniert. Stellen Sie sich nur mal vor, wenn eine Woche lang auf allen Kanälen das Weltfinanzsystem (s. Video) jeden Tag zur Hauptsendezeit ausgestrahlt würde. Würde sich dann etwas ändern? Henry Ford meint ja, indem er einst sagte:

“Würden die Menschen verstehen, wie unser Geldsystem funktioniert, hätten wir eine Revolution – und zwar schon morgen früh.”

Schauen Sie sich einfach folgendes Video an und bilden Sie sich ihre eigene Meinung.

Quelle : http://krisenfrei.wordpress.com/2012/07/18/das-weltfinanzsystem-in-15-minuten-erklart/

KrisenFrei: Wer Gold und Silber hat, hat immer Geld

Das Weltfinanzsystem

Hochgeladen von FSchuster2

Inhalt

Georg Schramm      1,20 Erwin Pelzig       1,45 ZeitGeist der Film

2,55 Zitat Woodrow Wilson “Unsere großartige Industrienation wird jetzt von ihrem Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist privat konzentriert. Deshalb liegen das Wachstum der Nation und all unserer Aktivitäten in den Händen weniger Männer … die zwangsläufig durch ihre eigenen Beschränkungen wahre ökonomische Freiheit einschränken, kontrollieren und zerstören. Wir wurden so eines der am schlechtesten regierten, meist kontrollierten und beherrschtesten Länder der zivilisierten Welt – wir haben keine Regierung der freien Meinung mehr, keine Regierung der Überzeugungen und der Mehrheitsentscheide mehr, sondern vielmehr eine Regierung der Ansichten und Nötigungen einer kleinen Gruppe dominanter Männer.”

3,20 Zitat Lous Mc. Fadden: „Hier wurde ein Welt Banken System erschaffen, ein durch internationale Bankiers kontrollierter Superstaat. Sie arbeiten zusammen um die Welt zu versklaven. Die FED hat sich wiederrechtlich der Regierung bemächtigt“

3,30 The International – Calvini im Gespräch mit Salinger und Whitman:

Calvini: Nein, hier geht es doch nicht um Gewinn aus Waffengeschäften. Hier geht es um Kontrolle. – Whitman: Kontrollier die Waffenlieferungen und du kontrollierst den Konflikt? – Calvini: Nein. Nein, nein. Die IBBC ist eine Bank. Deren Ziel ist es nicht, den Konflikt zu kontrollieren. Die wollen die Schulden kontrollieren, die der Konflikt verursacht. Wissen Sie: Der eigentliche Wert eines Konflikts, der wahre Wert, liegt in den Schulden, die er verursacht. Wer die kontrolliert, kontrolliert schlichtweg alles. Sie finden das beunruhigend, ja? Aber darin liegt das wahre Wesen des Bankgewerbes: Man will uns, egal ob als Länder oder als Individuen, zu Sklaven der Schulden machen.

4,55 Die Profiteure der StaatsVerschuldung

5,50 Interview Hans Eichel „Wir zahlen auch nichts zurück…“

6.00 Dirk Müller “ Wie lange geht das noch ?“ – JosefsPfennig.

8,08 Georg Schramm – VerdummBeutelung – BertelsMann und Bild

10  Lyndon LaRouche klärt auf über die Elite. Fed ist verfassungswidrig.

Befreiung vom Kolonialismus. Die Völker befreien.

DenknachMalBilder

Alle StaatsGewalt geht vom Gelde aus

Geld regiert die Weltwer regiert das Geld ?

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: