Verfasst von: Reiner Dung | Juli 10, 2012

Der SchlafMichel ist eine Robbe für die EU-Junta – Wacht auf

Ich frage mich welhalb der deutsche SchlafMichel von dem Überfall nichts bemerkt, wenn man ihm Gesundheit, Freiheit, Glück, Wohlstand, Zukunft,  Vermögen und Land raubt.

An Dummheit , Apathie und ObrigkeitsGläubigkeit kann das nicht alleine liegen. Da steckt doch mehr dahinter, etwa die Unfähigkeit des Menschen schlechte Nachrichten aufzuarbeiten oder ein HarmonieBedürfnis, welches große Schmerzen erleiden läßt. Er glaubt sich in einer deutschen Demokratischen Republik und erkennt die EinheitsPartei der EUliten nicht.

Viele Dinge kann man erklären, wenn man sich in der Natur umschaut. Nach kurzem Suchen kommen schon die ersten Beispiele wie Tiere von anderen Tieren praktisch im Schlaf überwältigt werden. Man sagt, der Schlaf ist der Bruder des Todes, was in dem folgenden Beispiel ja auch richtig ist.

GrönlandHai: Wie der langsamste Fisch Robben fängt.

Gaaaaaaaaaaaaaanz langsam schwimmt der Jäger durchs Meer. Er kommt nur einen Kilometer pro Stunde voran, dennoch erlegt dieser Hai die wendige Robbe. Der RaubFisch schwimmt in ZeitLupe und wird dadurch nicht wahrgenommen, da der Langsame keine Gefahr für den Flinken ist, glaubt die Robbe. Unaufmerksamkeit oder Tiefschlaf deaktivieren beim Menschen wie bei der Robbe beide Hirnhälften, wenn sie aus dem Schlaf gerissen werden ist es für den einen wie für den anderen zu spät.

Deshalb jetzt meine Bitte an euch: weckt wenigstens mal eine eurer HirnHälften und vergesst Mutti, die immer hypnotisch sagt „Alles wird gut, es sind nur Bürgschaften. Wir verdienen noch daran und deine SparGuthaben sind sicher. “  Dieser Ausspruch ist schon gefährlich nahe an: der Rachen ist offen und  …….

Vielleicht bekommt Michel am Anfang erst einmal eins mit der kEUle und das Fell wird erst später über die Ohren gezogen.

Wenn DU deine Augen nicht gebrauchst um zu sehen, wirst du sie brauchen um zu weinen.

Wer in der „Demokratie“ schläft, wacht in der Diktatur auf.

Wer erwacht ist wird nicht mehr einschlafen.

Ob die Geschichte ein Happy End für euch und Deutschland hat bestimmt ihr mit.

Stoppt den k€Uler, H€i und Ba€r – DU bist Robbe !

Im EUropa der Bankster bist DU die bEUte !

Stoppt den H€i !

Eishai Grönlandhai

Hochgeladen von 2011Februar

Stoppt den €Bär !

Expeditionen ins Tierreich

Hochgeladen von expeditionen

Stoppt den kEUler ! 

Wacht auf ihr Schafe!

Hochgeladen von enragedGoblin

Zeit sich zu informieren! Zeit für Widerstand!

„Demokratie ist kein Allheilmittel. Sie ist nicht in der Lage alles zu organisieren und ist sich ihrer eigenen Grenzen nicht bewusst. Diesen Fakten müssen wir offen ins Auge schauen. So frevelhaft es sich auch anhören mag, Demokratie ist nicht länger für die vor uns liegenden Aufgaben geeignet. Die Komplexität und die technische Natur vieler unserer heutigen Probleme erlaubt es nicht immer, dass gewählte Vertreter zur rechten Zeit kompetente Entscheidungen treffen.“ – Club of Rome, The First Global Revolution

„Deutschland hat keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft für alle Ewigkeit.“ – Angela Merkel anlässlich der Festveranstaltung «60 Jahre CDU» am 16. Juni 2005 in Berlin

Die Erde hat Krebs und der Krebs ist die Menschheit.“ Club of Rome, Mankind at the Turning Point

„Ein Amerikaner belastet die Erde mehr als 20 Bangladeschis. Es ist schrecklich das zu sagen, aber um die Weltbevölkerung zu stabilisieren müssen wir 350.000 Menschen pro Tag auslöschen. Es ist schrecklich das zu sagen, aber es ist genauso schlimm, dies nicht zu tun.“ – Jacques Cousteau, UNESCO Courier

„Meine drei Hauptziele wären die Reduzierung der Weltbevölkerung auf 100 Millionen weltweit, die Zerstörung der industriellen Infrastruktur zugunsten der Wildnis, die dann mit all ihren Spezies auf der gesamten Welt zurückkehrt.“ – David Foreman, co-founder of Earth First!

„Eine Gesamtbevölkerung von 250 — 300 Millionen Menschen, ein Rückgang um 95 % der heutigen Zahlen, wäre ideal.“ – Ted Turner, Gründer von CNN und einer der größten Spender der Vereinten Nationen

„…das daraus resultierende Ideal einer nachhaltigen Bevölkerung ist daher mehr als 500 Millionen Menschen aber weniger als eine Milliarde.“ – Club of Rome, Goals of Mankind

„Eine vernünftige Schätzung für eine industrialisierte Weltgesellschaft bei aktuellem materiellen Standard von Nordamerika wäre 1 Milliarde Menschen. Bei dem genügsameren Lebensstandard der Europäer wären 2 bis 3 Milliarden möglich.“ – United Nations, Global Biodiversity Assessment

„Meiner Ansicht nach, nach 50 Jahren Dienst im System der Vereinten Nationen, gibt es die dringende und absolute Notwendigkeit einer ordentlichen Weltregierung. Es gibt keinen Hauch eines Zweifels daran, dass das aktuelle poltische und wirtschaftliche System nicht mehr angemessen ist und zur Ende der Evolution des Lebens auf diesem Planeten führen wird. Wir müssen daher unbedingt und umgehend nach neuen Wegen Ausschau halten.“ – Dr. Robert Muller, UN Assistant Secretary General

„Der Club of Rome kann einen Beitrag zur Problemlösung leisten. Maßnahmen von oben nach unten sind erforderlich, um einen überwachbaren Mechanismus zu finden, der Entwicklung erlaubt….“ – Club of Rome, The First Global Revolution

„Diktatoren und Staaten im Stil eines „Big Brother“ werden alle Mittel an der Hand haben, die Aktivitäten jedes Bürgers elektronisch zu überwachen, und zwar weit efektiver als eine noch so aufgeblähte Geheimpolizei.“ – Club of Rome, The First Global Revolution

„Die Neue Weltordnung wird geschaffen werden und letztendlich aller nationalen Souveränität ein Ende bereiten. Das Untergraben der nationalen Souveränität, Stück für Stück, wird erfolgreicher sein, als ein altmodischer Frontalangriff.“ – Richard N. Gardner, im CFR-Magazin Foreign Affairs (April 1974) p.558

„Wir stehen am Rande einer globalen Transformation. Alles, was wir benötigen, ist die eine, richtig große Krise, und die Nationen werden die Neue Weltordnung akzeptieren.“ – David Rockefeller am 23.09.1994 vor dem US Business Council

„Wir werden eine Weltregierung haben, ob wir es wollen oder nicht. Die einzige Frage ist, ob die Weltregierung durch Eroberung oder durch die Zustimmung der Menschen erreicht wird.“ – Paul Warburg, in einer Rede zum US Senat am 17.2.1950 Council on Foreign Relations und Architekt des Federal Reserve Systems

„Jetzt können wir eine neue Welt erkennen. Einer Welt mit einer realistischen Aussicht auf eine neue Weltordnung.“ – George H.W. Bush  

„Faschismus sollte man besser Korporatismus nennen, weil es die Verschmelzung der Staatsmacht mit der Konzernmacht darstellt.“ – Benito Mussolini

Wie immer alle Zitate ohne Gewehr !

Günter Eich „Wacht auf“

Veröffentlicht am 27.04.2012 von wortlover

Bilder aus Deutschland der 50er Jahre & Gemälde von Oskar Kokoschka

Rezitation: Fritz Stavenhagen mehr deutsche Lyrik zum hören: http://www.deutschelyrik.de/

Wacht auf, – denn eure Träume sind schlecht! Bleibt wach, – weil das Entsetzliche näher kommt.
Auch zu dir kommt es, der weitentfernt wohnt von den Stätten, wo Blut vergossen wird, auch zu dir und deinem Nachmittagsschlaf, worin du ungern gestört wirst. Wenn es heute nicht kommt, kommt es morgen, aber sei gewiß.

„Oh, angenehmer Schlaf auf dem Kissen mit roten Blumen, einem Weihnachtsgeschenk von Anita, woran sie drei Wochen gestickt hat,
oh, angenehmer Schlaf, wenn der Braten fett war und das Gemüse zart. Man denkt im Einschlummern an die Wochenschau von gestern abend: Osterlämmer, erwachende Natur, Eröffnung der Spielbank in Baden-Baden, Cambridge siegte gegen Oxford mit zweieinhalb Längen, – das genügt, das Gehirn zu beschäftigen.

Oh, diese weichen Kissen, Daunen aus erster Wahl! Auf ihm vergißt man das Ärgerliche der Welt, jene Nachricht zum Beispiel: Die wegen Abtreibung Angeklagte sagte zu ihrer Verteidigung: Die Frau, Mutter von sieben Kindern, kam zu mir mit einem Säugling, für den sie keine Windeln hatte und der in Zeitungspapier gewickelt war. Nun, das sind Angelegenheiten des Gerichtes, nicht unsre. Man kann dagegen nichts tun, wenn einer etwas härter liegt als der andre. Und was kommen mag, unsere Enkel mögen es ausfechten.“

Ach, du schläfst schon? Wache gut auf, mein Freund! Schon läuft der Strom in den Umzäunungen, und die Posten sind aufgestellt.
Nein, schlaft nicht, während die Ordner der Welt geschäftig sind! Seid mißtrauisch gegen ihre Macht, die sie vorgeben für euch erwerben zu müssen. Wacht darüber, daß eure Herzen nicht leer sind, wenn mit der Leere eurer Herzen gerechnet wird! Tut das Unnütze, singt die Lieder, die man aus eurem Mund nicht erwartet!

 Seid unbequem, seid Sand, nicht das Öl im Getriebe der Welt!

Wach Auf (Die kritische Masse Sampler) Elite23

Hochgeladen von EELLIITTEE2

Die Furchtlosen Vier -OST- Wacht auf

Hochgeladen von blackninjaTM09

Song of Freedom mit SongText

Doch gemeinsam sind wie stärker! Kommt, macht mit! Seid dabei! Lasst die Schlacht uns endlich schlagen! So werden wir frei! Zusammen SIEGEN wir!

DenkMalBilder zu wacht auf – wake up – ScheinDemokratie und EUdSSR


Kategorien

%d Bloggern gefällt das: