Verfasst von: Reiner Dung | Juni 26, 2012

ESM ErmächtigungsGesetz = HochVerrat gegen Land und VOLK

Hochverrat  von Michael Winkler

Hochverrat ist nach allgemeiner Ansicht eines der schlimmsten Verbrechen überhaupt. Es übertrifft den einfachen Mord und steht auf einer Stufe mit dem Massenmord. Erst nach dem zweiten Weltkrieg wurde ein noch schlimmeres Verbrechen konstruiert, der Völkermord. Wobei der Völkermord nur dann als Verbrechen gilt, wenn Sieger das den Verlierern vorwerfen, denn Sieger begehen niemals Völkermord. Was die Spanier den Indios angetan haben, die Nordamerikaner den Indianern und was die Israelis den Palästinensern antun, ist deshalb kein Völkermord, zumindest wird es nur selten als solcher bezeichnet. Liest man die Geschichte in den Büchern der „seriösen“ deutschen Historiker, gewinnt man den Eindruck, daß Völkermord überhaupt nur von Deutschen begangen werden kann, denn in der blutigen Kolonialgeschichte finden diese Herrschaften nur einen einzigen Völkermord: 1904 die Niederschlagung des Herero-Aufstands. Engländer, Franzosen, Spanier, Portugiesen und sogar Niederländer und Belgier haben Ströme von Blut vergossen, gegen welche die Deutschen bloß Rinnsale zu verantworten haben, aber eben „gar niemals nicht“ einen Völkermord.

Womit wir beim Hochverrat angekommen wären. Hochverrat ist der Verrat am eigenen Staat, am eigenen Volk, an der eigenen Nation. Hochverräter arbeiten für die Feinde des Landes, zum Schaden jener Leute, die sie als Mitbürger für vertrauenswürdig einstufen. Hochverräter wurden früher einfach hingerichtet, eine Begnadigung war so gut wie ausgeschlossen.

Interessant ist, daß man an der Bundesrepublik Deutschland keinen Hochverrat begehen kann. Schauen Sie in Ihren Personalausweis oder Ihren Paß. Da steht nirgendwo, daß Sie Staatsangehöriger der Bundesrepublik Deutschland sind, folglich können Sie an einem Staat, dessen Bürger Sie gar nicht sind, auch keinen Hochverrat begehen. Da die Bundesrepublik Deutschland von den Feinden des Deutschen Reiches gegründet wurde, arbeiten alle Deutschen (auch Sie, denn in Ihrem Ausweis bzw. Paß wird Ihnen eine deutsche Staatsangehörigkeit bescheinigt), soweit sie im Dienst der BRD stehen, für den Feind. Dieses Arbeiten für den Feind ist demnach ganz eindeutig Hochverrat.

Natürlich sollte man das differenziert sehen. Der einfache Amtsbote, der keinerlei Einsicht in diese Zusammenhänge hat, genießt den Schutz des Unwissenden. Bei Beamten im höheren Dienst, insbesondere bei Juristen, muß man jedoch davon ausgehen, daß ihnen diese Zusammenhänge bekannt sind. Gleiches gilt für Politiker in Landes- und Bundestagen und erst recht für Minister und Bundeskanzler.

Nicht Dummheit, sondern böse Absicht!

Zwar gilt der Satz, daß man nicht weiter zu suchen braucht, wenn eine Handlung durch Dummheit bereits ausreichend erklärt ist. Dummheit entschuldigt aber nur einen Einzelmenschen oder bestenfalls eine kleine Gruppe. Wenn der Bürgermeister von Nordoosterstedt seine Seifenkisten-Rennbahn mittels Cross Border Leasing an irgendwelche Amerigauner verschleudert, darf er sich mit Dummheit entschuldigen. Wenn Großstädte das Gleiche tun, deren Oberbürgermeister und Stadträte 2.000seitige Verträge im besten Juristen-Englisch unterschreiben, ohne auch nur eine halbe Seite wirklich zu verstehen, entschuldigt keine Dummheit, sondern es handelt sich eindeutig um Böswilligkeit. Nordoosterstedt kann auf seine Seifenkisten-Rennbahn verzichten, aber wenn es um Wasserwerke, Kläranlagen und Straßenbahnen geht, geht es um die Substanz der Städte.

Finden Sie es nicht interessant, daß beinahe alle deutschen Landesbanken im kollektiven Wahnsinn amerikanische Schrottpapiere gekauft haben? Und alle so schön raffiniert an der deutschen Finanzaufsicht vorbei? Es gehört durchaus Raffinesse dazu, eine Tochterbank in Dublin zu gründen, um dort mit diesem atomaren Finanzmüll zu handeln. Ich gestehe einzelnen Politikern in den Aufsichtsgremien durchaus zu, mit dieser Aufgabe überfordert zu sein. Politiker sind intellektuell unteres Mittelmaß, wäre es anders, hätten sie es in anständigen Berufen zu etwas gebracht. Aber allesamt? JEDER? Nur Volltrottel am Werk? Die Wahrscheinlichkeit dafür ist verschwindend gering. Was bedeutet, daß dies mit Absicht geschah, zum Nachteil des deutschen Steuerzahlers. Dafür bekommen Politiker internationale Orden oder auch schon mal Doktorhüte aus Israel.

Es gab einmal eine „Festung Deutschland“, eine gegenseitige Verflechtung deutscher Firmen und Finanzhäuser. Diese Festung wurde geschrödert, indem die Auflösung dieser Verflechtungen Steuervorteile brachte. Die verkauften Anteile wanderten ins Ausland, vorzugsweise gegen grüne Krätze, immer wertloser werdende Dollar. Jetzt haben die Ausländer das Sagen in den einst so deutschen Konzernen. Ausländer, denen es um den Profit geht, nicht um deutsche Arbeitsplätze. Wer eine solche Regierung hat, braucht keine äußeren Feinde mehr.

Der gezielte Ausverkauf deutschen Eigentums an das Ausland ist Hochverrat an der deutschen Wirtschaft.

Ganzen Pranger lesen: http://www.michaelwinkler.de/Pranger/170210.html

DenkMalBilder zu ESM Ermächtigung und HochVerrat.

Ermächtigungsgesetz – Wie damals Hitler

von Karl Weiss

Obwohl bereits eine Anfrage des Bundesverfassungsgericht (BVerfG) vorliegt, haben sich in den entscheidenden Parteitagen und Beratungen in allen vier Parteien der Superreichen die Befürworter des ESM-Rettungsschirms und des Fiskalpaktes in der Euro-Zone durchgesetzt, wie zu erwarten war. Nicht dass die vier Superreichen-Parteien superreich wären, sie sind lediglich die Statthalter der Superreichen in den politischen Gremien. Sowohl die Union als auch die SPD als auch die Grünen und die FDP haben ihre Zustimmung zu ESM und Fiskalpakt erklärt und damit zur Aufhebung der Demokratie in Deutschland. Sie müssen dies zu spüren bekommen. Wir lassen uns die Reste von Demokratie, die es noch gibt, nicht so einfach nehmen!

Warum ist ESM und der Fiskalpakt die Aufhebung der Demokratie? Weil sie die Gelder der deutschen Steuereinnahmen einem nicht gewählten, undemokratischen Gremium von Euro-Direktoren praktisch vollständig zur Verfügung stellen. Wenn aber der deutsche Souverän, das deutsche Volk, keine Möglichkeit mehr hat, über das Gross der Steuereinnahmen entsprechend den demokratischen Gepflogenheiten zu bestimmen, so ist die Demokratie in Deutschland aufgehoben, denn im Kern stellt die Verfügung über das Geld den Kerninhalt der Souveränität dar. Mit ESM und Fiskalpakt ist die Souveränität Deutschlands beeendet.

Ganzen Artikel lesen: http://www.karl-weiss-journalismus.de/?p=1609

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: