Verfasst von: Reiner Dung | Mai 25, 2012

EUropa verkohlt dEUtschland

EUdSSR: Europäische Union der Sozialistischen SowjetRepubliken.

Der UtopiaDiktaturStaat führt einen gleichzeitigen StaatsStreich in 27 Ländern durch. Die Vereinigten Staaten von Europa haben keinerlei Legitimation durch die Völker, iniziiert wurde der StaatsKonstrukt von den Eliten, welche die ganze Welt als ihr Eigentum ansehen. Der Euro enteignet die Völker, das Pfand für die Schulden sind Land und Gold, beides wäre beim Bankrott an die Bankster verloren. Die Völker gehen in die EUlonische Gefangenschaft die schützenden NationalStaaten sind aufgelöst, die SozialStaaten und die SolidarGemeinschaften zerstört.

Kohls Versprecher zum Euro.

„Meine Damen und Herren, nach der vertraglichen Regelung gibt es keine Haftung der Gemeinschaft für Verbindlichkeiten der Mitgliedstaaten und keine Finanztransfers.“

„Ich bin überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte der D-Mark in unserem Land mit einer Erfolggeschichte des Euro weitergeht. Die Vorzüge, die wir mit der D-.Mark erarbeitet haben und an der D-Mark, zu Recht, schätzen, gehen nicht verloren. Sie werden in ein größeres Ganzes zum Vorteil Deutschlands und zum Vorteil Europas eingebracht.“

Der Euro stärkt die Europäische Union als Garanten für Frieden und Freiheit. Von der heutigen Entscheidung, ich meine das nicht pathetisch, hängt es wesentlich ab, ob künftige Generationen in Deutschland und in Europa in Frieden und Freiheit, in sozialer Stabilität und auch in Wohlstand leben können.“

$i€ hatten willige VollStrecker.

Der „deutsche NationalHeld“ und „Kanzler der €inheit“ Helmut Kohl versprach den Deutschen, dass es keine FinanzTransfers unter den EUmitGliedStaaten geben werde. Der Euro ist zukunftssicher, stabil, dynamisch, wachstumsorientiert, kurz ein „JahrhundertEreignis“, das Tollste, was Europa je gehabt habe.

Am 2341998 hat Kohl die EUliten, EUrokRatten, EUnuchen und EUzis im Deutschen BundesTag aufgefordert die DMark und damit unsere „Freiheit“ zu verraten. Für einen BilderBerger ist es leichter ein VOLK, ein Land und sein Gold zu verraten als seine HinterMänner, die mit einem EhrenWort geschützt werden.

Die 632 ParteiVertreter von 672 stimmten für die Einführung des Euro, nur 35 hatten noch ein Gewissen und stimmten dagegen. Diese Emächtigung ermöglicht ein Versailles ohne Krieg die Ausplünderung des deutschen VOLKsVermögens.

Der WirschaftsWaise Pof. Pofinger sagt: “ Der Euro hat noch nie und wird auch nie funktionieren – ausser als JochWährung der FinanzEUlite “

RTL: Wie EU Abgeordnete absahnen

14 Jahre später steht die sagenhafte GemeinschaftsWährung am AbGrund und muß ständig „gerettet“ werden.

„Das Parlament hat die Ängste der Bevölkerung vor einem Werteverlust ernst genommen und sich dadurch abgesichert, dass es die endgültige Entscheidung für den Euro davon abhängig machte, dass zunächst die anderen EU-Staaten ihre Zahlen über Schulden, Inflation, Zinsen und Wechselkurse veröffentlichten.“

Ein Merkelwürdiger Zusatz ohne AusWirkung.

http://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2011/34357513_wahlperioden13/index.jsp

„Die meisten Menschen haben keine Vorstellung darüber vieviel kriminelle Energie im FalschScheinGeld liegt. Der Dritte GeldKrieg wird ohne Militär geführt. BankRaub ist eine Initiative von Dilettanten. Wahre Profis gründen eine ZentralBank. Das EuroFinanzSystem ein systemisches BetrugsModell“

erklärte der TopÖkonom Pof. Pofinger.

Unser GeldSystem – die Wurzel allen Übels.

$i€ errichten den AmeisenStaat und DU bist Ameise.

„Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen.“ David Rockefeller

„Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein großes Vorhaben, ein großer Plan ausgeführt wird, an dessen Verwirklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen.“  Winston Churchill

„Die tatsächliche Wahrheit ist, dass seit den Tagen von Andrew Jackson gewisse Teile der großen Finanzzentren die Regierung beherrschen.“  Franklin D. Roosevelt

„Die Welt wird von anderen Leuten regiert, als es das Volk zu wissen glaubt“ Benjamin Disraeli 

Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert mich nicht, wer dessen Gesetze macht.“

Der Zinseszinseffekt ist das achte Weltwunder.“  –

Mayer Amschel Rothschild (1744-1812), Gründer der RothschildDynastie

Neues aus der Anstalt – Folge 35 – 11.05.2010 – 3/6

Über Freigeld und StaatsBankrott ist die Regel

Europa – SuperStaat durch und für die Bankster

„Beim EU-Projekt geht es nicht um Frieden, sondern darum, dass eine Elite mehr Macht erhält“   Nigel Farage

Nigel Farage ist eine Stimme der Vernunft und man sollte mal über seine Aussagen nachdenken. Deutsche EUabgeordnete, die die Interessen des deutschen VOLKES vertreten kenne ich überhaupt nicht. Über 80 Prozent der Gesetze in dEUtschland kommen aus der EU. Nichts aber auch gar nichts an Europa ist demokratisch, alles zielt auf die AllMacht der FinanzElite ab. EuropaWahlen sind zwecklos, sie bestimmen nur, welche Farbe der SchwanzLurch hat, der dann auf unsere Kosten dort die Interessen der Bankster vertritt.

Ein unbestochener ehrlicher Politiker steht zur Wahrheit. „Was wir brauchen ist der Schutz vor ruinösen Produkten, denn in Wirklichkeit sind die Banken eine riesige Mafia, die die ganze Welt vergiftet haben mit diesen Produkten.“  Dr. jur. Jörg Haider

Jörg Haider über die Banken Mafia

Artikel übernommen von Luzifer-lux.blogspot.de

each small candle lights a corner of the dark

Zur Erinnerung an Kohl und dessen €uro- Luftschloss

Im €uroreich kriselt es gewaltig. Das ist allgemein bekannt.  Die internationale Finanzoligarchie greift über die Währung einzelne Staaten an, um die Wirtschaftsordnung der Neuen Weltordner („Chicago School“) durchzusetzen.  Die internationale Finanzoligarchie versucht mit ihren Mitteln, besonders mit Hilfe von IWF und USA, aus unserer Erde eine riesige Aktiengesellschaft zu machen.  Der €uro- Verbund verschiedener europäischer Staaten entpuppt sich mehr und mehr als Einfallstor für diese Gaunereien, als das er als Schutzschild zu betrachten wäre.   Vor fast genau 13 Jahren, am 23.04.1998, stimmten 632 von 672 Abgeordnete für die Einführung des €uro in der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor hatte in der Berliner Schwatzbude der damalige Bundeskanzler Kohl eine Rede gehalten, die es verdient, hier wiedergegeben zu werden.  Ob Kohl wusste, welche hanebüchenen „Prophezeiungen“ er von sich gab, ist unbekannt, doch lässt sich dies anhand seiner Vita getrost unterstellen.  Das Wesen der realexistierenden „parlamentarischen Demokratie“ ist gekennzeichnet durch eine Mehrheit an unbegabten Abnickern in den Parlamenten und einer Funktionärselite, die nichts anderes darstellt, als ihrer Klientel (Wähler und Abnicker) gegenüber als eine Bande von Hausierern aufzutreten, um dieser die Interessen der Oligarchen unterzujubeln.   Doch nun zu Kohl’s hanebüchener „Prophezeiung“ von den „blühenden Landschaften“ bezüglich des €uro:   Meine Damen und Herren, nach der vertraglichen Regelung gibt es keine Haftung der Gemeinschaft für Verbindlichkeiten der Mitgliedstaaten und keine zusätzlichen Finanztransfers. Heute hat einer unserer Kollegen von seiner Erfahrung im Europäischen Parlament berichtet. Wenn sie quer durch alle Parteien mit den Kollegen im Europäischen Parlament reden, wissen sie, dass dieser Satz einen Moment des Innehaltens verdient: „Nach den vertraglichen Regelungen gibt es keine Haftung der Gemeinschaft für Verbindlichkeiten der Mitgliedstaaten und keine zusätzlichen Finanztransfers“.

Ich bin überzeugt, dass die Erfolgsgeschichte der D-Mark in unserem Land mit einer Erfolgsgeschichte des Euro weitergeht. Die Vorzüge, die wir mit der D-Mark erarbeitet haben und an der D-Mark – zu Recht – schätzen, gehen nicht verloren. Sie werden in ein größeres Ganzes zum Vorteil Deutschlands und zum Vorteil Europas eingebracht.

Der Euro stärkt die Europäische Union als Garanten für Frieden und Freiheit. Von der heutigen Entscheidung – ich meine das nicht pathetisch – hängt es wesentlich ab, ob künftige Generationen in Deutschland und in Europa in Frieden und Freiheit, in sozialer Stabilität und auch in Wohlstand leben können.

Das Europäische Währungsinstitut und die Deutsche Bundesbank haben in ihren Stellungnahmen bestätigt, dass die Vorschläge der Kommission stabilitätspolitisch vertretbar sind…Ich behaupte: Die Voraussetzungen für eine stabile europäische Währung waren noch nie so gut wie heute.

Die Einführung des Euro liegt im ureigensten wirtschaftlichen Interesse auch und nicht zuletzt der Deutschen.

Europa ist bereits im Vorfeld der Währungsunion zu einer Stabilitätsgemeinschaft zusammengewachsen.

Die gemeinsame europäische Währung wird Europa als Raum wirtschaftlichen Wohlstands und monetärer wie sozialer Stabilität festigen.

Die gemeinsame Währung wird das Klima für die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland und Europa nachhaltig verbessern.

Der Euro eröffnet große Chancen für neue wirtschaftliche Dynamik, für dauerhaftes Wachstum und dringend benötigte zukunftssichere Arbeitsplätze im 21. Jahrhundert.

Meine Damen und Herren, der Euro und die Europäische Währungsunion sind in gar keiner Weise ein unkalkulierbares Risiko.

Dafür sollten wir dankbar sein und den Menschen überall in Deutschland sagen, dass dies, was hier geregelt und entschieden wurde, in ihrem Sinne ist.

Die Bundesregierung hat mit ihrem konsequenten Eintreten erreicht, dass die Stabilitätskriterien des Vertrags von Maastricht eingehalten werden.*

Niemand soll glauben, dass diese Chance automatisch wiederkommt, wenn wir sie jetzt nicht nutzen. Sie kommt nicht wieder.

Herr Präsident, meine Damen und Herren, lassen sie uns diese Chance, die eine wahrhaft historische Chance ist, für den Frieden und die Freiheit, für den Wohlstand und für die soziale Stabilität in Europa und in Deutschland nutzen.

Ich bin ganz sicher – wie wir es schon bei anderen geschichtlichen Ereignissen erlebt haben -, dass diejenigen, die heute nein zum Euro sagen, schon in wenigen Jahren leugnen werden, dass sie je eine solche Meinung vertreten haben.**

Meine Damen und Herren, wenn ich mich an jene Debatte erinnere, die vor weniger als sechs Monaten in diesem Saal stattfand, finde ich, dass es schon an der Zeit wäre, dass der eine oder andere wenigstens sagte – das zu tun ist ja menschlich: Ich habe mich geirrt…*** Die Auszüge aus der von Kohl am 23.4.1998 gehaltenen Bundestagsrede stammen aus „2011- verheimlicht, vertuscht, vergessen“ von G. Wisnewski.   Nun könnte man fragen, was das Geschwätz von gestern zu  interessieren hat?  In soweit, daß die Konsequenzen daraus mindestens vor dem Geschwätz von Heute und Morgen schützen sollten. Im Fall Kohl traf dies definitiv nicht zu. Andererseits zeichneten sich Kohl’s Gläubiger durch ihre absolute Verblödung aus, denn auch vor dreizehn Jahren hatte kein ernstzunehmender Mensch solchen Leersätzen irgendeinen Wert beigemessen. Wie gesagt, es stimmten 632 von 672 Abgeordnete diesen Leersätzen zu. Die hatten ihn daraufhin nicht etwa ausgebuuuht oder gar mit faulen Eiern beworfen, aber dafür nach Leibeskräften applaudiert. Deren „Mittäterschaft“ muss nicht immer mit politischem Analphabetismus zusammenhängen, obwohl dies in den meisten Fällen nicht auszuschließen ist.   *Aber sie, wie auch kein anderes Land, jemals eingehalten. Vielmehr wurden diese Kriterien weitgehend aufgegeben.  ** Ich gehörte und gehöre zu diesen „diejenigen“ – „leugnen“ musste ich bis dato nichts  *** Wie wir nicht erst seit heute wissen, hatte sich Kohl und seine Jünger geirrt – doch ist es geradezu bezeichnend, daß der Oggersheimer ein Eingeständnis für einen Irrtum einfordert, obwohl sich der Sachverhalt in der Zukunft abspielte, also keinerlei Irrtum nachzuweisen war.

weitere Aufklärung auf

http://luzifer-lux.blogspot.de/2011/04/zur-erinnerung-kohl-und-dessen-uro.html

„Revolution = Die Notwehr des Volkes, welches in seinen heiligsten Rechten gekränkt ist.“  Lothar Bucher

extra3-Werbung: Schlägerei im Parlament

Wie immer alle Zitate ohne Gewehr.

Euro macht frei. Europa macht frei. Europa verkohlt Deutschland.

Europa ist das FüllHorn für die wirbellosen SchwanzLurche. Selbstbedienung zum absahnen für die auserwählten BandenMitglieder,Ein bedingungsloses GrundEinkommen für Merkelwürdige Abgeordnete.

DenkmalBilder zu EUschrecken und EUngeziefer

Advertisements

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: